Das Jugendhaus: Lage, Fakten und Zahlen

Wo genau liegt das Jugendhaus?

Das Jugendhaus liegt etwa 30 Kilometer nord-östlich von Landshut, in der Gemeinde Postau am östlichen Ortsrand von Veitsbuch.

Adresse: Jugendhaus Veitsbuch, Wengerstraße 10, 84187 Weng.

Seit wann wird das Jugendhaus betrieben?

Das Richtfest wurde am 20.10.1978 gefeiert. Im Frühjahr 1979 konnte mit Beendigung der wichtigsten Bauarbeiten der Betrieb des Jugendhauses aufgenommen werden. Die offizielle Einweihung erfolgte am 21.09.1979 mit einem Dankgottesdienst, einem Tag der offenen Tür und einem Festabend.

Wie ist das Jugendhaus ausgestattet?
Das Jugendhaus verfügt im Erdgeschoß über einen Speiseraum für 39 Personen, eine voll eingerichtete und über den Hinterhof auch gut erreichbare Selbstversorgerküche, einen Gewölbesaal mit offenem Kamin für ca. 80 Personen, einen Getränkeraum sowie (seit Sommer 1998) Sanitäranlagen für die Gruppenleitung. Im 1. Stock befinden sich Übernachtungsräume für 39 Personen (1x Einbett-, 2x Zweibett-, 3x Sechsbett- und 2x Achtbettzimmer), ein Konferenzraum für 30-40 Personen sowie Gemeinschaftswasch-, Dusch- und separate Toilettenräume, natürlich getrennt für Buben und Mädchen.

Auf dem Vorplatz vor dem Jugendhaus finden bei Bedarf etwa 15 Pkw Platz; auch Fahrräder können dort unter einem Vordach abgestellt werden.

Hinter dem Jugendhaus stehen zwei steinerne Tischtennisplatten mit fest installierten Netzen, ein Gartenschachfeld (die erforderlichen Figuren können mit dem Leiterschlüssel aus dem nebenliegenden Gartenhaus geholt werden), ein Volleyball- (Stangen sind vorhanden, ein Netz kann von der benachbarten Hausverwaltung ausgeliehen werden) sowie ein Fußballfeld (mit Holztoren), ein Freilichttheater mit Feuerstelle, ein großer Grill und hinter dem Brennholzlagerschuppen (Holz für den offenen Kamin oder die Feuerstelle im Garten kann über die benachbarte Hausverwaltung erworben werden) ein überdachter Freisitz mit guter Beleuchtung.

 

Kann da jeder rein? Muss man (auch) katholisch sein?

Grundsätzlich steht das Jugendhaus in Veitsbuch allen Gruppen zur Verfügung. Zugeschnitten und gedacht ist das Haus freilich speziell für Jugendgruppen; hierbei ist Voraussetzung stets ein volljähriger Gruppenleiter, der die rechtliche Verantwortung übernimmt.

Anforderungen hinsichtlich einer Konfession bestehen nicht. Auch wenn der Hausherr eine katholische Pfarrei ist (genau: die Kirchenstiftung St. Peter und Paul, Landshut) und der Verein selbst ebenfalls nach christlichem Vorbild arbeitet, ist das Haus als Jugendfreizeit-, Bildungs- und Tagungsstätte für alle zugänglich, die es seinem Sinn und Zweck entsprechend nutzen wollen.

Ein früher übliches Vorbelegungsrecht des BDKJ gibt es seit der Mitgliederversammlung vom 12.03.2008 nicht mehr, seither werden Termine, auch an Wochenenden und in den Ferien, in der Reihenfolge der Nachfrage vergeben. Also: Wer zuerst kommt, malt zuerst.

Der Kontakt vor Ort, d.h. vor allem die Übergabe der Gruppenschlüssel, erfolgt - nun schon in 2. Generation - durch die benachbarte Hausverwaltung.

 

Die Hausverwaltung in direkter Nachbarschaft!

Das Jugendhaus Veitsbuch liegt inmitten landschaftlicher Idylle, weit weg von der Geschäftsstelle des KJW und der Anmeldestelle bei der Katholische Jugendstelle Landshut. Wie ist die Schlüsselübergabe gestaltet? Wie wird benötigtes Zubehör herausgegeben? Wie werden die Getränke vor Ort abgerechnet?

Das KJW ist voller Stolz, mit der immer schon ortsansässigen Nachbarsfamilie Buchner schon seit langem einen ebenso bewährten wie engagierten Partner bei der Hausvermietung zu haben. Nun schon in 2. Generation, übernimmt derzeit das Ehepaar Manuela und Robert Buchner (im Bild mit Sohn Patrick) die Hausverwaltung vor Ort (Wenger Str. 2, 84187 Weng: direkt gegenüber der Hofeinfahrt auf der anderen Straßenseite).

 


Mehr über das Jugendhaus Veitsbuch erfahren Sie auch auf den Seiten des BDKJ Landshut-Stadt